Schlafen

Erfahrungen & Bewertungen zu Schlaf Individual - Matratzen und Bettenstudio Niebler

 

 "Der Schlaf ist doch die köstlichste Erfindung!"

(Heinrich Heine)

 

 

Schlafraumeinrichter 2.0 - Ein paar Gedanken in eigener Sache

 

Früher war alles einfacher, alles besser. So viel Auswahl - das verwirrt mich nur. Und Matratzenhändler sind sowieso alle gleich und wollen nur mein Geld für eine überteuerte Matratze, angeboten in einem muffigen alten Laden mit 70er Jahre Deko. Die bekomm ich beim Discounter für 59,- € und die ist genauso gut und ich muss den Staub nicht von der Verpackung blasen. Oder ich kauf mir gleich eine Jürgen, Otto, Lieselotte oder Hermann one fits all Matratze. Das reicht mir schon dreimal.

Schon mal gehört? Wir auch. Und wir haben damit auch kein Problem. Handel ist Wandel und auch die Schlafbranche hat die letzten Jahre nicht verschlafen, sondern sich stark verändert, ebenso wie auch wir uns in den letzten Jahren verändert haben. Der Wandel vom Bettenfachgeschäft zum ganzheitlich beratenden Schlafraumeinrichter mit Schwerpunkt "individuelles Schlafen" läuft bei uns schon lange. Und dieser Prozess ist auch noch lange nicht abgeschlossen. Im Gegenteil.

Der weit verbreitete Irrtum, ein Bettenhaus vor Ort ist immer teurer als jede Kette und jeder Internethändler ist schlichtweg nicht richtig. Viele Unternehmen, wie auch wir, sind in Einkaufsverbänden organisiert und haben einen Zugriff auf weltweit agierende Lieferanten mit entsprechenden Konditionen. Die Summe der Händler erzeugt hier den Einkaufsvorteil durch Großmengen, und diesen Vorteil geben wir immer an unsere Kunden in Form von fair kalkulierten Preisen weiter. Wir distanzieren uns ausdrücklich von Dauerreduzierungen oder Mondpreisen wie sie in vielfältigen Werbeprospekten angeboten werden. Die Philosophie die Kunden "hinters Licht zu führen" teilen wir nicht. Weiterhin sind viele mittlere Unternehmen, wie z. B. auch wir, erfolgreich im Internetverkauf und haben keine Probleme mit dem Onlinemitbewerb. Ganz im Gegenteil. Die Grenzen zwischen klassischem und servicestarken Einzelhandelsladen und modernem Onlineversender verschwimmen immer stärker. Ergänzen sich aber auch perfekt.

Vor allem die Regionalpolitik hat den Onlinehandel nun als Sündenbock für das Handelssterben in den Innenstädten identifiziert. Ja wenn das so einfach ist, dann wissen wir jetzt Bescheid. Wir haben da aber noch eine Frage: wo kommen denn die ganzen Gewerbegebiete und Mischgebiete mit ihren Vollsortiments-Ketten und Discountern in zig-facher Kopie und in jedem größeren Dorf her? Hat die das Internet genehmigt? Oder Fußgängerzonen in Kleinstädten? Fehlende Parkplatz-Leitsysteme? Die Lethargie "wir haben das schon immer so gemacht und das soll so bleiben", kommt die auch aus dem Internet?

Die Innovationskraft ist unser ständiger Antreiber. Mit computergestützten Messsystemen für individuelle Matratzen, Lattenroste und Kissen erstellen wir Ihr persönliches Bettsystem. Doch mit dem Verkauf einer Matratze oder eines Lattenrostes ist es noch nicht getan. Wir haben uns für Schlafprodukte in unserem Sortiment entschieden, die mit den Bedürfnissen und Veränderungen unserer Kunden im Einklang stehen. Veränderbarkeit - Feinjustierung - Nachbetreuung sind die Schlagworte des Schlafraumeinrichters 2.0. Im Rahmen des Machbaren tun wir unser Möglichstes, Ihre Schlafqualität zu verbessern. Das ist seit jeher unser Bestreben - und die Weiterentwicklung der Produkte durch intensive Forschung auf Herstellerseite macht das auch möglich.

Das ist auch der Grund warum es bei uns keine "one fits all" Matratze gibt. Eine Matratze für alle Menschen? Auch noch ein paar Schuhe in Einheitsgrößen? Oder vielleicht noch das Einheitshemd? Oder das Einheitsmedikament für alle Wehwehchen auf einmal. Das Einheitsauto ist auch eine nette Idee. Von allen Komponenten den einfachsten Durchschnitt wählen, zusammfügen und fertig ist das Einheitsmodell.

Aber Schlafen ist nicht auf einen einzigen Nenner zu bringen. Die Vielschichtigkeit des Menschen mit all seinen Bedürfnissen, Vorstellung und Erfahrungen macht den Schlaf zu einem der individuellsten Dinge überhaupt. Wie soll hier eine Einheitslösung passen?

Fachzeitschriften die Matratzen "wissenschaftlich" testen geben immer die gleichen und vorhersagbaren Empfehlungen ab. Dabei ist doch recht auffällig, dass immer die gleichen Anbieter auf den einschlägigen Nachrichtenportalen ganz ohne Notwendigkeit immer und immer wieder benannt werden. Marketing ist das A und das O.

Wir betreiben seit 10 Jahren unser Onlinegeschäft und die hervorragende Entwicklung in den letzten Jahren bewegte uns dazu, Online- und Offlinekäufe noch stärker zu verbinden. Unser neuer Onlineshop ist hierzu ein weiterer wichtiger Schritt in die Zukunft. Die Verbindung vom Einkauf vor Ort und der großen online Auswahl steht bei uns auch im Jahr 2017 im Mittelpunkt.

Wir schlafen nicht - aber Sie können das gerne in unseren Betten tun!

 

 

Und nun ein paar heitere Fakten über Ihre Matratze -

 

Schon mal darüber nachgedacht?



    Das harte Leben einer Matratze in 10 Jahren:

    In dieser Zeit hat die Matratze:
    ca. 310 Tonnen Nutzlast getragen. Dies entspricht dem Gewicht von 52 Elefanten.
    ca. 2.800 Liter Schweiß aufgenommen. Das sind mehr als 28 Badewannen.


    Man hat in dieser Zeit:
    ca. 30.000 Stunden geschlafen. In dieser Zeit hat man bereits in sein viertes Auto gewechselt.
    ca. 110 km Strecke allein durch nächtliches Wenden zurückgelegt. Dies entspricht der Wegstrecke
    von Hamburg nach Bremen.
    

    Man sollte darüber nachdenken:


   

 

Wie sieht ein anderer Gegenstand nach 10 Jahren aus, der bis zu 8 Stunden täglich gebraucht wird 

und weder Kundendienst noch Reparatur erhält?

 

 


    Es wird Zeit für eine Neue... Ihrer Gesundheit zuliebe!

 

Ihr Horst Niebler (Schlafberater, Rückenzentrum Schlafen)

und

Michael Niebler (Textilbetriebswirt, Schlafberater LDT)

^ Nach oben